Lebenslinien

Über mich

Lebenslinien-ueber-mich
 

Über mich


Auf die Frage nach meinem Beruf, antworte ich gern: „Ich bin Schatzsucherin. Ich helfe Menschen, den Schatz des Lebens – ihre Lebensgeschichte – zu heben und zu bewahren.“ Denn für mich ist jedes Leben einzigartig und erzählenswert.

Geschichten haben mich schon immer fasziniert, lassen sie uns doch auf wunderbare Weise durch Zeit und Raum reisen. Und indem wir frühere oder fremde Lebensformen und Denkweisen kennenlernen, erweitern wir nicht nur unseren Horizont, wir können darin möglicherweise auch Inspirationen für unser eigenes Leben finden. Als Kind lauschte ich gespannt meiner Großmutter, wenn sie über ihre Jugend und ihre durch den Krieg verlorene Heimat erzählte. Ihre lebendigen Schilderungen bauten mir eine Brücke in die Vergangenheit. Später legte ich auch in meinem Studium der Geschichte, Romanischen Philologie, Publizistik und Kommunikationswissenschaft den Fokus auf biografische Themen, beschäftigte mich etwa mit autobiografischem Schreiben, den Lebensgeschichten deutscher Amerikaauswanderer oder mit dem Miteinander von Menschen in Einwanderungsgesellschaften.

Nach einigen Jahren beruflicher Tätigkeit als Journalistin und Leiterin einer PR-Abteilung entschloss ich mich 2007, meine Begeisterung für biografische Themen zu meinem Beruf zu machen und gründete mein Unternehmen „Lebenslinien“. Mit dieser Arbeit kann ich auf ideale Weise meine Liebe zum geschriebenen und gesprochenen Wort mit meiner Freude am Austausch mit Menschen verbinden. Als Historikerin bin ich zudem davon überzeugt, dass wir nur in Kenntnis der Vergangenheit unsere Gegenwart verstehen und somit unsere Zukunft erfolgreich gestalten können. Gerade in unserer durch immer rasanteren Wandel gekennzeichneten Zeit brauchen wir Wurzeln, Werte und Visionen, die uns auf unserem Weg verankern, tragen und beflügeln.


 
Lebenslinien-Elke-Jahnke
 
»Caminante, no hay camino.
Se hace camino al andar.«
(»Wanderer, es gibt keinen Weg,
der Weg entsteht beim Gehen.«)
— Antonio Machado